Archivierter Artikel vom 12.12.2009, 11:10 Uhr
Düsseldorf

FDP wehrt sich gegen Millionenstrafe

Die FDP in Nordrhein-Westfalen wehrt sich gegen das Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts zu Strafzahlungen in Millionenhöhe. Eine Sprecherin sagte der dpa, die Landespartei habe Bundesschatzmeister Hermann Otto Solms beauftragt, Rechtsmittel einzulegen. Das Gericht hatte am vergangenen Dienstag Sanktionen der Bundestagsverwaltung in Höhe von 3,5 Millionen Euro bestätigt. Grund war eine Spendenaffäre unter Verantwortung des früheren FDP- Landesvorsitzenden Jürgen Möllemann.