Berlin

FDP sieht Alkoholverbot in Zügen skeptisch

Die Pläne der Innenminister zur Erhöhung der Sicherheit in Zügen stoßen in der FDP auf Kritik. Die Innenminister beraten bei ihrer Konferenz in Bremen derzeit über Maßnahmen wie eine stärkere Videoüberwachung und Alkoholverbote im öffentlichen Nahverkehr. Dazu sagte FDP-Vize Gisela Piltz der «Rheinischen Post», die Gewalt lasse sich nicht allein durch eine ausgeweitete Videoüberwachung bekämpfen. Auch ein Alkoholverbot sei «Augenwischerei» und treffe im Zweifel die Falschen.