Berlin

FDP erlebt stärksten Mitgliederschwund seit Jahren

Nach den desolaten Umfragewerten muss die FDP offenbar auch den größten Mitgliederschwund seit zehn Jahren verkraften. Im laufenden Jahr gingen den großen FDP-Landesverbänden zwischen vier und fünf Prozent ihrer Mitglieder verloren, berichtet die «Berliner Zeitung». Bundesweit verzeichnen auch CDU und SPD einen Mitgliederschwund, vor allem durch den Tod älterer Parteimitglieder. Der Negativ-Saldo falle aber deutlich geringer als bei der FDP aus, heißt es in dem Bericht.