FDP besteht auf verbesserte Zuverdienstmöglichkeiten

Berlin (dpa). Die Spitzen von Union und FDP beraten am Mittag im Kanzleramt über die künftige Hartz-IV-Hilfe für Langzeitarbeitslose. Die Anhebung soll nach allgemeiner Erwartung unter 15 Euro liegen. Die FDP besteht bei den anstehenden Verhandlungen auf verbesserte Zuverdienstmöglichkeiten für Langzeitarbeitslose. Das sagte Fraktionschefin Birgit Homburger der dpa. Ziel sei es, mehr Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu bringen.