40.000
Aus unserem Archiv
München

FC Bayern will gegen Ribéry-Sperre vorgehen

Der FC Bayern München will die Sperre für Franck Ribéry in der Champions League nicht hinnehmen. Der deutsche Fußball- Rekordmeister kündigte an, gegen die von der UEFA verhängte Strafe Berufung einzulegen und «sämtliche Rechtsmittel ausschöpfen». Die UEFA habe Ribérys Tritt im Halbfinal-Hinspiel gegen Olympique Lyon als Tätlichkeit bewertet. Der Verein hält diese Entscheidung für falsch. Die UEFA hatte den Franzosen heute für drei Spiele in der Champions League gesperrt.

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 31°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

10°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!