40.000
  • Startseite
  • » Favorit klemmte diesmal nicht im Klettverschluss
  • Aus unserem Archiv
    Rheinhessenliga

    Favorit klemmte diesmal nicht im Klettverschluss

    Der HC Gonsenheim unterliegt der HSG Rhein-Nahe 30:35.

    Fabian Heuckeroth (beim Wurf) erzielt eines seiner vier Tore für den HC Gonsenheim bei der 30:35-Niederlage des HCG gegen die HSG Rhein-Nahe. Im Hintergrund steht Florian Fleckenstein, einstmals lange Jahre beim TV Nieder-Olm, Spalier und beobachtet die Reaktion seines Keepers Sebastian Bachmann. 
Foto: Bernd Eßling
    Fabian Heuckeroth (beim Wurf) erzielt eines seiner vier Tore für den HC Gonsenheim bei der 30:35-Niederlage des HCG gegen die HSG Rhein-Nahe. Im Hintergrund steht Florian Fleckenstein, einstmals lange Jahre beim TV Nieder-Olm, Spalier und beobachtet die Reaktion seines Keepers Sebastian Bachmann.
    Foto: Bernd Eßling

    Die einzige richtig gefährliche Hürde für Handball-Rheinhessenligist Sportfreunde Budenheim auf dem Weg zurück in die Oberliga ist das letzte Auswärtsspiel bei der HSG Worms in zwei Wochen. Aber auch hinter der vorletzten Auswärtsaufgabe bei der SG Saulheim II hatte Trainer Axel Scheider durchaus ein Ausrufzeichen notiert.

    Was die zweite Halbzeit angeht, behielt er Recht mit seiner Hochschätzung der jungen Truppe von Trainer Jürgen Kleinjung. Doch die Budenheimer hatten ihren Job beim 38:29 (21:11) bis zur Pause weitgehend erledigt und konnten die verlorene zweite Hälfte daher locker verschmerzen. "Wenn man nachlässt, kommen sie eben wieder heran", kommentierte Schneider die leichten Probleme mit dem Gegner bis zur Mitte der zweiten Hälfte, als die SG bis auf 22:26 verkürzen konnte (45.).

    Aber die Budenheimer legten gleich vier Tore nach (30:22) und hatten eine entspannte Schlussphase. Kapitän Volker Schuster war bei den Sportfreunden wieder dabei und kam auf sieben Treffer, was zu Rang zwei der Schützenliste der Partie reichte, Arne Kokot war um ein Tor erfolgreicher.

    Selbst wenn es am 1. April in Worms scherzhaft zugehen sollte und die Budenheimer die Partie abgeben, wäre damit aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit der zwei Punkte zurück liegenden HSG Rhein-Nahe nichts verloren für die Aufstiegspläne. Und an den restlichen beiden Aufgaben, den Heimpartien gegen den TV Bodenheim II und den TV Alzey, darf es nun wirklich nicht scheitern.

    Nachdem der HC Gonsenheim den Bingern in der Hinrunde um ein Haar einen Punkt abgerungen hatte (27:28), gab es leise Hoffnungen bei den Budenheimern, dass es im Rückspiel in Gonsenheim zur 99-Prozent-Vorentscheidung in der Meisterschaft kommt. Aber der HCG schaffte es beim 30:35 diesmal nicht, sich per Klettverschluss an den Gästen festzuklammern. Die Rückstände, denen die Gonsenheimer nach gutem Start (1:0, 3:2) schnell hinterherliefen, kosteten in der zweiten Halbzeit eine Unmenge Kraft, die im Endspurt fehlte.

    "Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten aber wenig davon halten", sagte Kotrainer Edgar Antosch. "Ein Bieker allein genügt eben nicht." Genau deshalb haben die Gonsenheimer ja zwei von der Sippe im Kader, aber viel hängt im HCG-Angriff eben von Felix Bieker ab, der mit seinen Treffern (11/6) gerade auch von der Siebenmeterlinie wieder sehr konsequent spielte.

    Die druckvoll aufspielende HSG ging mit 9:5 in Führung, ein Abstand, dem die Gastgeber einen Großteil der zweiten Halbzeit hinterherliefen. Ab dem 26:32 (51.) "glimmte das HCG-Sparflämmchen auf", bezeichnete Antosch den Lauf zum 30:32-Zwischenstand (55.).

    "Es hat der letzte Biss gefehlt, und die Unzulänglichkeiten im Abschluss waren entscheidend", bedauerte Antosch, dass dann der letzte Schub gegen coole Binger ausblieb. Neben Bieker waren Jens Marchlewitz und Sven Engel (je 5) sowie Fabian Heuckeroth und Daniel Gießmann (je 4) für den HCG erfolgreich.

    Bierfass bleibt beim Großhändler

    Der HCG bleibt damit auf seinen Versorgungskosten sitzen, denn das im Siegesfall versprochene Bierfass aus Budenheim bleibt im Lager des Großhändlers. Solche Probleme hätte die SG TSG/DJK Bretzenheim auch gerne. Die rutscht aber derzeit in der Tabelle immer tiefer ab und muss sich nach dem 30:39 (17:19) bei GW Büdesheim damit trösten, dass noch das eine oder andere Nachholspiel aussteht.

    Die sechste Niederlage in Serie war ähnlich wie jene drei Spieltage zuvor bei Schlusslicht TSG Ober-Hilbersheim eine, die nicht in jenes Leistungsbild passt, die die SG trotz der Niederlagen gegen die Topteams zeigt. "Die Defensive war das Fundament unserer positiven Entwicklung", sagte SG-Trainer Sebastian Hahn. Doch während der Angriff diesmal funktionierte, lief die 6-0-Abwehr trotz durchaus vorhandener Aggressivität ins Leere. "Nichts hat gefruchtet, wir waren zu spät am Mann und haben zu wenig kommuniziert."

    Hinzu kam ein schwacher Tag des sonst so starken Rückhalts im Tor, Christopher Puschmann, "so war fast jeder Abschluss der Büdesheimer ein Tor". Nach dem Wechsel baute die SG im Angriff spielerisch ab, das Selbstbewusstsein schwand. Mitte der zweiten Hälfte hielten die Büdesheimer, die für Hahn eher schwächer auftraten als beim Hinspiel in Bretzenheim, konstant fünf bis sechs Tore Vorsprung und legten gegen frustrierte Bretzenheimer am Ende noch ein bisschen drauf.

    "Warum schaffen wir es nicht, als Mannschaft den Schalter umzulegen und uns auf die eigenen Stärken zu berufen?", fragt sich Hahn derzeit. "Spielerisch glaube ich an die Mannschaft." Sebastian Berger (6) sowie Kevin Krämer (4) und Jan Diekmann (4/1) trafen für die SG am häufigsten. Guido Steinacker

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!