Fast jeder dritte Lkw fällt auf – Licht-Test 2021

Scheinwerfer und Rückleuchten sind bei Nutzfahrzeugen nicht immer funktionstüchtig oder optimal eingestellt.

Von Elfriede Munsch/SP-X
Auch Lkw dürfen zum Licht Test
Auch Lkw dürfen zum Licht Test

SP-X/Bonn. Fast jeder dritte Lkw oder Transporter ist mit mangelnder Beleuchtung unterwegs. Beim jährlichen Licht-Test im Oktober fielen rund 32,3 Prozent der überprüften Fahrzeuge mit Problemen auf. Im Vorjahr waren es 31,4 Prozent.

Beim jährlichen Licht-Test im Oktober fielen rund 32,3 Prozent der überprüften Fahrzeuge mit Problemen auf
Beim jährlichen Licht-Test im Oktober fielen rund 32,3 Prozent der überprüften Fahrzeuge mit Problemen auf

Gestiegen ist vor allem die Zahl der Lkw mit Defekten an der rückwärtigen Beleuchtungsanlage. Bei 13 Prozent gab es hier Probleme, im Vorjahr waren es 9,9 Prozent. Weiterhin Mängel-Spitzenreiter beim jährlichen Licht-Test sind defekte Hauptscheinwerfer. Fast jeder vierte fiel negativ auf. Mit 22,5 Prozent lag die Fehlerquote geringfügig höher als im Vorjahr (22,4 %). Zu hoch (10,1 %) und zu niedrig (9,5 %) eingestellte Scheinwerfer sind ebenfalls ein Dauerthema bei der Überprüfung.

Die von der Verkehrswacht und vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe organisierte Aktion „Licht-Test“ gibt es seit 1956 und wird immer im Oktober durchgeführt. Dabei wird die komplette Beleuchtung bei teilnehmenden Werkstätten kostenlos kontrolliert.

Elfriede Munsch/SP-X