Fast 30 Verletzte bei zwei Bränden in Bremen

Bremen (dpa). Bei zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße sind am frühen Morgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. Zunächst war in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus im Keller und zweiten Obergeschoss Feuer ausgebrochen. Neun Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Keine zwei Stunden später brannte es erneut in der Straße: Bei dem Feuer in einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus mussten 20 Bewohner, darunter sieben Kinder und ein Säugling, gerettet werden.