Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 13:07 Uhr

Fast 100 Prozent Diesel – Lkw-Neuzulassungen in der EU

Nahezu jeder neue Lkw in Europa hatte 2019 einen Dieselmotor. Elektromodelle gab es fast nur in Deutschland.

Der eActros befindet sich in einer Testphase
Der eActros befindet sich in einer Testphase

SP-X/Brüssel. Der Diesel dominiert weiterhin den Lkw-Markt in Europa. Im vergangenen Jahr lag sein Anteil an den Neuzulassungen bei 97,9 Prozent, wie der Herstellerverband ACEA mitteilt. Insgesamt rollten 2019 in der EU 361.135 Diesel-Lkw neu auf die Straße.

Weitere 0,1 Prozent (227 Einheiten) der neuen Trucks waren mit Ottomotor ausgestattet, 1,7 Prozent fahren mit Erdgas, Autogas und Ethanol (6.371 Einheiten). Hybridmodelle erreichten einen Marktanteil von 0,1 Prozent (272 Einheiten), elektrisch aufladbare Lkw kamen auf 0,2 Prozent (747 Einheiten). Allerdings konzentrieren sich die E-Truck-Zulassungen auf drei Märkte: Deutschland (608 Neuzulassungen), die Niederlande (76 Neuzulassungen) und Frankreich sind zusammen für 95 Prozent der Fahrzeuge verantwortlich. Insgesamt machten die Alternativen Antriebe bei den Nutzfahrzeugen 2 Prozent aus.

Holger Holzer/SP-X