Los Angeles

Farrah Fawcetts Sohn kommt um Haft herum

Dem Sohn der an Krebs gestorbenen US- Schauspielerin Farrah Fawcett, Redmond O'Neal, bleibt eine weitere Gefängnisstrafe erspart. Ein Richter in Kalifornien wies den Promi- Sohn stattdessen an, seinen Drogenentzug in einer Klinik fortzusetzen. Das berichtet die «Los Angeles Times». Nach Verletzung seiner Bewährungsauflagen war O'Neal seit Ende Dezember in Haft. Er war erneut mit Drogen erwischt worden. Er saß auch hinter Gittern, als seine Mutter im Juni 2009 ihrem Krebsleiden erlag.