Archivierter Artikel vom 27.06.2011, 08:28 Uhr

Familienunternehmer protestieren gegen deutschen Euro-Kurs

Berlin (dpa). Rund 100 Familienunternehmer protestieren gegen die Euro-Politik der Bundesregierung. In einer Erklärung fordern sie die Abgeordneten des Bundestages auf, der verantwortungslosen Schulden-Politik Deutschlands ein Ende zu setzen, schreibt die «Welt». Die Bundesregierung habe mit ihrer Euro-Politik einen verhängnisvollen Weg eingeschlagen, heißt es in der Erklärung. Sie trage die Verantwortung, dass die mit Einführung des Euros beschlossene Obergrenze für die Staatsschulden nicht eingehalten worden sei.