40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Familienministerin gegen EU-Vorstoß von Reding für Frauenquote

dpa

Die Einführung einer europaweiten gesetzlichen Frauenquote findet Bundesfamilienministerin Kristina Schröder problematisch. Das wäre ordnungspolitisch falsch und verfassungsrechtlich bedenklich, sagte die CDU-Politikerin dem «Wiesbadener Kurier». Jedes Land der EU müsse für sich entscheiden. Schröder stellt sich damit gegen Überlegungen von EU-Kommissarin Viviane Reding. EU-Grundrechtekommissarin Reding hatte eine verbindliche europaweite Frauenquote für große Unternehmen ins Gespräch gebracht.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!