Archivierter Artikel vom 30.11.2009, 12:10 Uhr
Meiningen

Fahrfehler führte zu Unfall in Kaserne

Der Unfall in einer Bundeswehrkaserne in Thüringen geht mit großer Wahrscheinlichkeit auf einen Fehler des Autofahrers zurück. Das Gutachten schließe einen technischen Defekt aus, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Es gebe keine Hinweise auf Absicht, auch Alkohol oder Drogen hätten keine Rolle gespielt. Daher sei von «fahrlässigem Fahrverhalten» auszugehen. Nähere Angaben wurden nicht gemacht. Der 26-jährige Zeitsoldat war Anfang November in eine Gruppe von Rekruten gefahren und hatte 13 von ihnen verletzt.