Archivierter Artikel vom 04.06.2014, 15:40 Uhr
Wittdün

Fährschiff auf Amrum rammt Anleger

Bei einem Fährunglück im Hafen der nordfriesischen Insel Amrum sind mindestens 27 Menschen verletzt worden. Bei drei Verletzten bestehe Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Unglücksursache war vermutlich ein technischer Defekt. Die knapp 42 Meter lange «Adler-Express» war ungebremst gegen den Anleger im Ort Wittdün geprallt. Auf dem Schiff befanden sich zahlreiche ältere Menschen und mehrere Schulklassen. Die Fähre knallte nach Aussagen eines Zeugen beim Anlegen «mit ziemlicher Wucht» gegen den Anleger.