Ex-Vizepräsident Cheney wegen Herzproblemen operiert

Washington (dpa). Seit Jahrzehnten kämpft er mit Herzproblemen, jetzt hat sich der frühere US-Vizepräsident Dick Cheney wieder einer größeren Operation unterzogen. Dem 69-Jährigen wurde laut US-Medien eine kleine Pumpe eingepflanzt. Das Gerät werde ihm helfen, «wieder ein aktives Leben zu führen». Der Eingriff war bereits vorige Woche in einer Klinik im US-Staat Virginia vorgenommen worden und soll «sehr gut» verlaufen sein. Cheney hatte im Februar eine leichte Herzattacke erlitten, es war bereits seine fünfte.