Archivierter Artikel vom 10.08.2021, 10:07 Uhr

Extrem exklusiv – Harley-Davidson Street Glide Special Artic Blast

Harley-Davidson veredelt seine Street Glide Special durch die Lackversion Arctic Blast. Die kommt teuer, dafür ist die Auflage aber auch extrem exklusiv.

Auf 500 Exemplare limitiert: Harley-Davidson Street Glide Special Artic Blast
Auf 500 Exemplare limitiert: Harley-Davidson Street Glide Special Artic Blast

SP-X/Milwaukee. Eine komplett von Hand lackierte Harley ist weder alle Tage zu kriegen noch steht ein solches Motorrad an jeder Straßenecke. Dass Kunden bereit sind, dafür viel Geld – in Deutschland 34.500 Euro – zu zahlen, weiß man bei der Motor Company aus dem US-Staat Wisconsin. Und so lassen die Amerikaner die Street Glide Special mit der traditionellen Batwing-Verkleidung vom renommierten Lackspezialisten Gunslinger Custom Paint in Golden/Colorado jetzt von Hand lackieren.

„Arctic Blast“ heißt die einzig verfügbare Farbkombination aus blauem Perleffektlack auf weißem Grund. 500 Stück dieser Rarität gibt es weltweit, nur 14 davon sind für Deutschland und Österreich bestimmt. Technisch und von der Ausstattung her unterscheidet sich die Arctic-Blast-Spezialität nicht vom Serienfahrzeug; dieses ist ab 28.795 Euro zu haben, dann vollständig in Schwarz. Zweifarbig mit schwarzem Finish kostet die Street Glide Special 31.055 Euro. Der Sonderlack schlägt also mit 3.440 Euro zu Buche.

Ulf Böhringer/SP-X