Archivierter Artikel vom 16.05.2010, 13:46 Uhr

Extra GP Monte Carlo

Entsprechend war einmal mehr gestern viel Verkehr in den 3 Phasen und am Ende monierte nicht nur Sebastian Vettel, die Schwierigkeiten den Rhythmus zu finden. Er landete letztlich auf Startplatz drei hinter Robert Kubica und Teamkollege Marc Webber, der seine zweite Pole Position in Folge einfuhr.

Entsprechend war einmal mehr gestern viel Verkehr in den 3 Phasen und am Ende monierte nicht nur Sebastian Vettel, die Schwierigkeiten den Rhythmus zu finden. Er landete letztlich auf Startplatz drei hinter Robert Kubica und Teamkollege Marc Webber, der seine zweite Pole Position in Folge einfuhr.