Archivierter Artikel vom 01.02.2011, 12:00 Uhr
Gießen

Ex-Postbotin gesteht Diebstahl tausender Briefe

Den Diebstahl von tausenden Briefen hat eine frühere Postbotin in Gießen vor Gericht gestanden. Sie soll die Sendungen zwischen 2002 und 2007 an sich genommen haben, wenn sie darin Bargeld vermutete. Ermittler hatten in der Wohnung der Frau rund 29 000 Briefe – meist Gruß- und Trauerpost – gefunden, die sortiert in Schränken lagen. Vor Gericht muss sich die 62-Jährige aber nur wegen rund 8800 gestohlener Sendungen verantworten. Die anderen Fälle wurden unter anderem wegen Verjährung eingestellt.