Explosive Lage in Chiles Bebengebieten

Santiago de Chile (dpa) – Nach der Erdbebenkatastrophe kämpft Chile gegen das Chaos. In der Stadt Concepción, die von dem Beben besonders schwer betroffen war, wurden Schießereien zwischen Plünderern und dem Militär gemeldet. Dabei soll es auch Tote gegeben haben. Viele Bürger sehen sich in der Krisenregion zu Einbrüchen und Plünderungen von Lebensmittelgeschäften gezwungen, weil auch zwei Tage nach dem Beben noch immer kaum Wasser und Lebensmittel in Concepción angekommen sind.