Archivierter Artikel vom 27.04.2010, 12:50 Uhr
Berlin

Experten: Klimawandel verändert Landwirtschaft

Deutschlands Landwirte müssen sich – vor allem im Nordosten – mittelfristig auf deutlich trockenere Sommer einstellen. Weniger Regen im Frühling und Sommer, dafür mildere, feuchte und frostfreie Winter sagt der Deutsche Wetterdienst in seinem Klima- Report 2009 voraus. Es gelte deshalb vielerorts auf andere, wärmeliebende Getreide- und Fruchtsorten auszuweichen und auch neue Wege bei der Bewässerungstechnik zu gehen, betonte DWD-Klimaexperte Paul Becker in Berlin. Trotz des vergangenen kalten Winters gehe die Reise des Klimazuges langfristig klar in eine Richtung.