Archivierter Artikel vom 21.01.2010, 14:24 Uhr
Mainz

Experten: Haiti-Bilder können Kinder ängstigen

Kinder sollten mit den Katastrophen-Bildern aus Haiti nach Ansicht von Medienexperten nicht alleine gelassen werden. Sie seien häufig nicht in der Lage, Fernsehnachrichten einzuordnen, und die schrecklichen Bilder ängstigten sie.

Darauf weist die Medieninitiative «Schau hin» und der Fernsehsender ZDF in Mainz hin. Als Faustregel gelte, dass Kinder unter zehn Jahren keine Nachrichten für Erwachsene sehen sollten. Außerdem sei es wichtig, über Ereignisse wie das Erdbeben in Haiti mit Kindern zu sprechen und ihnen dabei zu helfen, das Thema zu verarbeiten. Manchen Kindern helfe es, wenn sie selbst etwas tun könnten, beispielsweise indem sie etwas von ihrem Taschengeld spendeten, riet die Medieninitiative.

«Schau hin» ist nach eigenen Angaben eine Initiative, an der unter anderem das Bundesfamilienministerium sowie ARD und ZDF beteiligt sind. Sie wolle Hilfestellung für den kindgerechten Umgang mit Medien geben.