40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Expeditionsschiff «MS Fram» legt in Hamburg ab

dpa/tmn

Der Seereisen-Anbieter Hurtigruten plant in der kommenden Saison mehr Abfahrten in Deutschland. So bricht das Expeditionsschiff «MS Fram» im Frühling und Herbst 2011 erstmals in Hamburg zu Reisen auf.

Insgesamt sind sechs Abfahrten aus dem Hafen der Hansestadt geplant, teilte die Reederei bei der Vorstellung ihrer Expeditions-Seereisen für 2011/2012 mit. Der Katalog erscheint am 2. Juni.

Neu im Programm ist eine Reise über Kiel und Oslo zum Hamburger Hafengeburtstag im Mai 2011 und die 19-tägige Fahrt «Im Kielwasser der Wikinger» von Hamburg nach Grönland. Ebenfalls in Hamburg beginnt die neue Fahrt «Flüsse Westeuropas im goldenen Herbst». Von dort aus geht es unter anderem die Seine hinauf bis Rouen und über die Loire bis Nantes. In Portugal ist die «MS Fram» – das neueste Schiff der Hurtigruten-Flotte – auf dem Tejo unterwegs. Reiseziel ist Gran Canaria.

Hurtigruten kombiniert 2011 auch erstmals die klassische norwegische Postschiff-Route zwischen Bergen und Kirkenes mit einer Fahrt durch die Landschaft Spitzbergens zu einer 12-tägigen Reise. Am Wendepunkt der Hurtigruten werden die Gäste mit dem Flugzeug nach Longyearbyen, der Hauptstadt des zu 60 Prozent mit Eis und Schnee bedeckten Archipels geflogen. Von dort aus geht es mit der «MS Fram» auf eine Fjord- und Gletscher-Reise durch Spitzbergen. Als «Abenteuer Spitzbergen» sind neuerdings auch reine Spitzbergen-Touren auf dem 2007 in Dienst gestellten Expeditionsschiff buchbar.

Webauftritt der Reederei: www.hurtigruten.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!