40.000
  • Startseite
  • » Expeditionen und Elch «Hubertus» - Oktoberfest lockt mit Neuheiten
  • Aus unserem Archiv
    München

    Expeditionen und Elch «Hubertus» – Oktoberfest lockt mit Neuheiten

    «Ozapft is!» München rüstet sich für das größte Volksfest der Welt. Am Wochenende startet das Oktoberfest. Es gibt neue Attraktionen und Highlights für Kinder.

    Oktoberfest 2012
    Traditionskluft, Riesenrad - jetzt fehlt nur noch das Gezapfte: Münchens Oberbürgermeister Christian Ude strahlt dem Start des Oktoberfestes entgegen.
    Foto: Peter Kneffel - DPA

    Der Countdown zum Oktoberfest läuft: Bald läuft auch das Bier wieder in Strömen, wenn es Samstagmittag in München heißt: «Ozapft is.» Dann wird Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) mit dem Anstich des ersten Fasses die Wiesn 2012 eröffnen.

    Dieses Jahr startet das Oktoberfest mit neuen Attraktionen. Kinder können das Oktoberfest erstmals auf eigenen Expeditionen erkunden; außerdem lockt der singende Elch «Hubertus» und bei der Geisterbahn Shocker können Passanten mitgruseln: Bilder der Horrorfahrt werden live nach draußen übertragen. Zwei Tage vor dem Start des größten Volksfestes der Welt präsentierte am Donnerstag der neue Wiesn-Chef Dieter Reiter mit OB Ude die Neuheiten.

    Die beiden SPD-Politiker, die einträchtig zusammen im Kettenkarussell zum Höhenflug ansetzten, haben auch politisch gemeinsame Pläne: Ude will Nachfolger von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) werden. Reiter, derzeit Wirtschaftsreferent, möchte dann das Amt des Oberbürgermeisters übernehmen.

    «Dass es ein friedliches Fest wird - das ist der oberste Wunsch», sagte Ude. «Es darf nichts passieren, und dann hoffe ich, dass das Wetter gut ist», sagte Reiter, der das Fest erstmals leitet.

    Reiter erregte schon Aufsehen mit dem Plan, von 2013 an in den Bierzelten mehr freie Plätze für Gäste ohne Reservierung zu schaffen. Das würde spontanen Besuchern und damit vor allem Einheimischen zugute kommen - aber die Wirte murren.

    Wegen eines Landwirtschaftsfests (ZLF) auf dem Südteil des Festgeländes sei es eine «kleine» Wiesn, sagte Reiter. Dafür gebe es Verbesserungen. Unter anderem bietet das Fest mehr für Kinder, etwa ein Forscherspiel, zu dem es ein Sammelquartett gibt. Am Familienplatzl sind notfalls sogar Windeln für die Kleinsten zu haben, wie Schausteller-Sprecher Edmund Radlinger sagte.

    Ein Verbot von Glasflaschen soll mehr Sicherheit bringen - das Rote Kreuz muss alljährlich zahlreiche Schnittverletzungen verarzten. Die Wirte bemühen sich zugleich um mehr Umwelt- und Klimaschutz. Löwenbräuwirt Wiggerl Hagn etwa spart mit LED-Lampen und Gebäudetechnik Strom.

    Oktoberfest

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!