Archivierter Artikel vom 30.08.2011, 01:52 Uhr
Washington

Ex-IWF-Chef Strauss-Kahn besucht früheren Arbeitsplatz

Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat nach der Einstellung seines Strafverfahrens wegen versuchter Vergewaltigung seinen ehemaligen Arbeitsplatz besucht. Der 62-jährige kam im Washingtoner Hauptquartier des Internationalen Währungsfonds kurz mit seiner Nachfolgerin Christine Lagarde und danach mit früheren Kollegen zusammen. Es habe sich um private Treffen auf Wunsch von Strauss-Kahn gehandelt, hieß es in einer knappen IWF-Mitteilung. Strauss-Kahn war nach Vergewaltigungsvorwürfen im Mai von seinem Posten zurückgetreten.