Archivierter Artikel vom 16.03.2010, 18:00 Uhr
Düsseldorf

Ex-IKB-Chef erhebt Vorwürfe gegen Deutsche Bank

Im Prozess um die Beinahe-Pleite der IKB-Bank hat der ehemaliger Chef seine Unschuld beteuert. Bank-Manager Stefan Ortseifen wies vor dem Düsseldorfer Landgericht der Deutschen Bank die Schuld zu. Die Staatsanwaltschaft wirft Ortseifen Kursmanipulation und Untreue vor. Der Prozess gegen den Manager ist der erste Strafprozess im Zusammenhang mit der Finanzkrise. Sie hatte mit der Krise der IKB vor knapp drei Jahren Deutschland erreicht.