EU-Vertreter diskutieren über Autobranche

Brüssel (dpa) – Europas kriselnde Autoindustrie – Das ist das Thema eines Treffens von EU-Industriekommissar Antonio Tajani mit hochrangigen Vertretern der EU-Mitgliedstaaten. Auf der Agenda stehen auch die vom US-Konzern General Motors geforderten Staatshilfen für die Tochtergesellschaft Opel. Die EU-Kommission organisiert die Treffen regelmäßig, um zu verhindern, dass ein EU-Land Staatshilfen zahlt, um den Abbau heimischer Arbeitsplätze zu Lasten anderer Länder zu verhindern.