Archivierter Artikel vom 16.09.2011, 15:40 Uhr

Euroländer lehnen Konjunkturprogramme ab

Breslau (dpa). Angesichts ihrer angespannten Haushaltslage wollen die Euroländer auf neue Konjunkturprogramme verzichten. Das sagte der Vorsitzende der Eurofinanzminister, Jean-Claude Juncker, in Breslau. Es gebe bei diesem Punkt eine leicht unterschiedliche Sichtweise gegenüber den USA, so der luxemburgische Premier. US-Finanzminister Timothy Geithner drang in Breslau auf mehr Anstrengungen der Europäer gegen die Krise. Washington will mit einem Milliardenprogramm die Sozialabgaben von Firmen und Arbeitnehmern drücken.