Eurokrise: Arbeitsgruppe legt Themen fest

Brüssel (dpa). Als Konsequenz aus der Eurokrise will die EU den Stabilitätspakt verschärfen. Man werde für neue Sanktionen sorgen. Das sagte der ständige EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy in Brüssel nach dem ersten Treffen seiner Minister-Arbeitsgruppe. Inhaltlich hat sich die Arbeitsgruppe auf vier Eckpunkte geeinigt. In den kommenden Monaten soll über die Reorganisation des Euro-Stabilitätspaktes, die EU-Wettbewerbspolitik, das zukünftige Krisenmanagement in EU und Eurogruppe sowie die wirtschaftliche Steuerung in der EU diskutiert werden.