Euro stoppt vorerst Talfahrt

Frankfurt/Main (dpa). Der Kurs des Euro hat die Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt. Die Schockwelle, die Griechenlands Premierminister Giorgos Papandreou mit der Ankündigung einer Volksabstimmung über das neue Rettungspaket auslöste, scheine heute früh erst einmal ausgelaufen zu sein, beschrieben Experten die Stimmung am Markt. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3741 US-Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7276 Euro. Die kommenden Tage dürften «im Zeichen der Schadensbegrenzung» und der Präzisierung des geplanten Referendums in Griechenland stehen.