Frankfurt/Main

Euro sinkt unter 1,43 Dollar

Der Euro ist nach unerwartet robusten US- Konjunkturdaten unter die Marke von 1,43 Dollar gerutscht. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,4296 Dollar. Händler sprachen von einem extrem dünnen Geschäft zwischen Weihnachten und Neujahr. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,4338 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6974 Euro.