40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Euro setzt steile Talfahrt wegen Krise in Griechenland fort

dpa

Im Zuge der Krise in Griechenland setzt der Euro seine Talfahrt fort. Zweifel an der Durchsetzbarkeit der Sparmaßnahmen haben die Gemeinschaftswährung bis an die Marke von 1,28 US-Dollar gedrückt. Der Euro setzte damit seinen Abwärtstrend den dritten Tag in Folge fort. Seit Montag büßte er knapp fünf Cent ein. Der Währungsexperte Özgür Atasever vom Bankhaus Metzler sagte, die Eskalation der Gewalt habe Zweifel über die Durchsetzbarkeit der Maßnahmen der Regierung in Athen aufkommen lassen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!