Frankfurt/Main

Euro fällt unter 1,37 Dollar – Sorge vor Schuldenkrise

Der Kurs des Euro ist mit der Sorge vor einer weiteren Zuspitzung der Schuldenkrise zurückgefallen und wieder unter die Marke von 1,37 US-Dollar gerutscht. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung nach einem erneuten Krisentreffen führender Politiker der Eurozone bei 1,3690. Ein Dollar kostete damit 0,7304 Euro. Für das hoch verschuldete Griechenland gibt es nach Aussagen von Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nikolas Sarkozy nur noch dann weitere Hilfskredite, wenn das Land in der Volksabstimmung für den Verbleib in der Eurozone stimmt.