Archivierter Artikel vom 29.09.2012, 12:05 Uhr
Brüssel

EU-Razzia bei Metall-Recyclingfirmen

Die EU-Kommission hat bei Razzien in mehreren Ländern die Büros von Metall-Recyclingfirmen durchsucht. Der Verdacht laute, dass die Unternehmen ihre Preise und ihr Vorgehen auf den Märkten abgesprochen haben, teilten die obersten EU-Wettbewerbshüter in Brüssel mit. Das würde gegen das europäische Kartellrecht verstoßen. Es gehe um Schrottfirmen, die gebrauchte Batterien und anderen Bleiabfall aufkaufen, um Blei zu recyceln. Falls sich der Verdacht erhärtet, drohen den Betroffenen Kartellverfahren und Bußgelder von bis zu zehn Prozent eines Jahresumsatzes.