Berlin

EU-Parlamentschef spricht vor Abgeordneten in Athen

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, will morgen vor dem griechischen Parlament sprechen. Er werde dabei auch auf die Solidaritätsleistungen Deutschlands und der anderen EU-Länder sowie die Notwendigkeit von strukturellen Reformen hinweisen, sagte der SPD-Politiker in Berlin. Allerdings müsse nun stärker darauf geachtet werden, wie das Land wieder ökonomisch auf die Beine komme. Nach Ansicht von Schulz hätte ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone oder sogar aus der EU unabsehbare Folgen auch für das übrige Europa. Der Bundestag stimmt heute über das zweite Milliarden-Rettungspaket für Griechenland ab.