Archivierter Artikel vom 18.07.2011, 01:18 Uhr

EU-Minister beraten über Grenzkontrollen

Sopot (dpa). Die Innenminister der 27 EU-Staaten beraten heute im polnischen Sopot über die neuen Grenzkontrollen Dänemarks und das Schenger Abkommen. Die EU ringt um eine gemeinsame Linie in der Frage, ob der Schengen-Vertrag über den Raum ohne Grenzkontrollen geändert werden sollte. Bislang zeichnet sich dafür keine Mehrheit ab. Zudem sorgen die Kontrollen an der dänischen Grenze für Ärger. Die EU-Kommission zweifelt an deren Rechtmäßigkeit.