Archivierter Artikel vom 23.06.2011, 22:06 Uhr

EU-Krisengipfel gibt Papandreou Rückendeckung

Brüssel (dpa). Griechenlands bedrängter Premier Giorgos Papandreou bekommt für seinen umkämpften Sparkurs Rückendeckung vom EU-Gipfel. Die EU-Chefs arbeiteten zum Auftakt ihres zweitägigen Spitzentreffens an einer Solidaritätserklärung für das krisengeschüttelte Land. Im Gegenzug verlangten sie entschlossene Reformen und schmerzliche Einschnitte für die Bürger, um die drohende Staatspleite abzuwenden. Die EU will Griechenland mit vorgezogenen Auszahlungen aus ihren Fördertöpfen entgegenkommen, um das Land aus der Rezession zu holen.