EU-Kommission legt Konjunkturprognose vor

Brüssel (dpa). Die EU-Kommission legt am Mittag ihre Herbst- Konjunkturprognose für die kommenden zwei Jahre vor. Angesichts der schweren Eurokrise wird Währungskommissar Olli Rehn über die wirtschaftlichen Erwartungen berichten. Geschätzt werden vor allem Wachstumsraten und Haushaltsdefizite. In ihrer Konjunkturprognose davor hatte die EU-Kommission für dieses Jahr ein durchschnittliches Wachstum von einem Prozent und ein Defizit von 7,2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes vorhergesagt.