40.000
  • Startseite
  • » EU-Kommission bei SWIFT-Abkommen Grundrechte nicht verletzen
  • Aus unserem Archiv
    Osnabrück

    EU-Kommission bei SWIFT-Abkommen Grundrechte nicht verletzen

    Die EU-Kommission will bei der Neuverhandlung des SWIFT-Abkommens mit den USA verstärkt auf die Einhaltung der Grundrechte achten. Neue Gesetze, die die Grundrechte des Einzelnen verletzen, werden nicht mehr durchgehen, sagte die Vizepräsidentin des Gremiums, Vivian Reding, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Das neue SWIFT-Abkommen soll US-Fahndern im Kampf gegen Terroristen schon ab dem Sommer wieder Zugriff auf Daten von EU-Bankkunden geben. Das erste Abkommen war wegen Datenschutzbedenken abgelehnt worden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!