Archivierter Artikel vom 14.05.2012, 01:05 Uhr

EU-Hilfe für Syrieneinsatz der UN und für Afghanistan

Brüssel (dpa). Die EU bereitet sich auf Hilfen für den Einsatz von bis zu 300 UN-Beobachtern in Syrien vor. Die Außenminister werden heute voraussichtlich der raschen Bereitstellung von 25 gepanzerten Fahrzeugen für die UN-Beobachter zustimmen. Das sagten Diplomaten in Brüssel. Aller Voraussicht nach wird auch die Zahl der Einreiseverbote für Führungspersonen des Regimes von Präsident Baschar al-Assad um drei auf 129 erhöht. Die EU-Minister beschließen auch die Fortsetzung der Finanzhilfen für Afghanistan. Über die Lage in der Ukraine wird geredet, aber nichts entschieden werden.