EU-Gipfel in Brüssel fortgesetzt

Brüssel (dpa). Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union sind zum zweiten Tag ihres Gipfels in Brüssel zusammengekommen. Bei dem Spitzentreffen wollen die «Chefs» den Italiener Mario Draghi zum neuen EZB-Präsidenten ernennen. Bei den Gesprächen geht es außerdem um den EU-Beitritt Kroatiens als 28. Mitgliedsland. Der Ministerrat will die Verhandlungen über den Beitritt des Adria-Staats bis Ende dieses Monats abschließen. Die Europäer hatten gestern dem krisengeschüttelten Griechenland neue Milliardenhilfen zur Abwendung eines Staatsbankrotts angeboten.