EU-Gipfel einigt sich auf Schuldenbremse

Brüssel (dpa). Der EU-Gipfel hat sich grundsätzlich auf einen neuen Haushaltspakt für die Euroländer geeinigt. Dazu gehören eine gesetzlich verankerte Schuldenbremse in den Mitgliedstaaten und automatische Strafen für Defizitsünder. Das berichteten EU-Diplomaten in Brüssel. Erst später solle darüber debattiert werden, wie die neuen Regeln vertraglich vereinbart werden.