Archivierter Artikel vom 16.03.2010, 11:00 Uhr
Brüssel

EU-Finanzminister wollen griechisches Sparprogramm billigen

Die Finanzminister der EU wollen heute in Brüssel das Sparprogramm für das hoch verschuldete Griechenland absegnen. Die EU ist der Ansicht, dass die radikalen Sparmaßnahmen in Griechenland ausreichen, um die strikten Vorgaben der EU im laufenden Jahr zu erfüllen. Athen will mit Steuererhöhungen und niedrigeren Ausgaben sein Staatsdefizit senken. Gestern hatten die Finanzminister zugesagt, Athen notfalls mit Krediten vor der Pleite zu retten – diese Zusage ist in der Geschichte des Euro beispiellos.