Brüssel

EU-Finanzminister entscheiden über Defizitfristen

Die EU-Finanzminister kommen heute in Brüssel zusammen, um zahlreichen Mitgliedstaaten Fristen zum Defizitabbau zu setzen. Damit wollen die obersten Kassenhüter ein Signal setzen, dass trotz milliardenschwerer Ausgaben der Staaten gegen die Wirtschaftskrise gespart werden muss. Deutschland und Frankreich müssen als größte Volkswirtschaften ihre ausgeuferte Neuverschuldung bis 2013 unter die erlaubte Marke von drei Prozent der Wirtschaftsleistung bringen. Berlin und Paris akzeptieren das.