Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 02:54 Uhr

EU will Passagierdaten weitergeben

Brüssel (dpa). Terrorfahnder sollen auf die Daten von europäischen Flugpassagieren künftig automatisch Zugriff bekommen. Einen entsprechenden Vorschlag will die EU-Kommission heute vorlegen. Die Fluggesellschaften sollen verpflichtet werden, die Reservierungsdaten an die Behörden in den Ländern des Starts und der Landung zu senden. Dabei geht es nur um Flüge, die aus der EU in andere Länder gehen oder von dort kommen. Europaparlament und Mitgliedsstaaten müssen dem Vorschlag zustimmen.