EU will mehr Daten von Fluggästen auswerten

Brüssel (dpa). Im Kampf gegen den Terrorismus könnten in der EU künftig noch mehr Daten von Fluggästen gespeichert werden. Die meisten Mitgliedsstaaten unterstützen den Plan, Passagierdaten künftig auch auf innereuropäischen Flügen zu sammeln. Das sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Vor allem Großbritannien hatte dies gefordert; dagegen stoßen die Pläne in Deutschland auf Ablehnung. Per Gesetz will die EU-Kommission alle Airlines verpflichten, die Reservierungsdaten an die Behörden in den EU-Mitgliedsländern zu geben, wo die Maschine startet oder landet.