EU verschärft Sanktionen gegen Syrien

Brüssel (dpa). Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verschärft. Die Liste von Personen, die Einreiseverbot bekamen und deren Vermögenswerte in der EU eingefroren wurden, wurde um sieben auf 30 erweitert. Erstmals wurden auch vier Unternehmen benannt, mit denen EU-Firmen keine Geschäfte mehr machen dürfen. Mit den Sanktionen protestiert die EU gegen das gewaltsame Vorgehen der syrischen Regierung gegen Demonstranten.