Brüssel

EU: Schuldenkrise weitet sich aus

Die Schuldenkrise in der Eurozone weitet sich weiter aus. Die staatlichen Defizite werden 2010 im Durchschnitt um 0,3 Punkte auf 6,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zunehmen. Das teilte die EU-Kommission in Brüssel in ihrem Frühjahrskonjunktur- Gutachten mit. Die Neuverschuldung Deutschlands wird demnach auf 5,0 Prozent steigen nach 3,3 Prozent zuvor. Das Defizit vom größten Schuldensünder Griechenland soll von 13,6 Prozent auf 9,3 Prozent sinken.