EU bereitet Libyen-Einsatz vor – Nato steht in der Kritik

Tripolis (dpa). Obwohl es nach UN-Angaben derzeit gar keinen Bedarf gibt, bereitet sich die EU auf einen Militäreinsatz zur Absicherung humanitärer Hilfe in Libyen vor. Bei einem Treffen in Luxemburg beschlossen die EU-Außenminister, entsprechende Vorbereitungen voranzutreiben. Vor allem in der seit Wochen von den Truppen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi belagerten Stadt Misurata ist die Versorgungslage kritisch. Vorsorglich drohte Gaddafi deshalb jedem mit Gewalt, der sich der Rebellenstadt «unter einem humanitären Vorwand» nähere.