Archivierter Artikel vom 19.09.2010, 13:02 Uhr

Espargaro siegt in Aragón – Cortese Fünfter

Aragón (dpa). Der Spanier Pol Espargaro hat den erstmals ausgetragenen Motorrad-WM-Lauf von Aragon in der 125-Kubikzentimeter-Klasse gewonnen. Der Derbi-Pilot setzte sich in der letzten Runde gegen seinen Landsmann Nicolas Terol durch.

Lesezeit: 1 Minuten
Fünfter
Sandro Cortese wurde auf seiner 125er beim Rennen in Aragón Fünfter.

Der Aprilia-Pilot übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung vom ausgeschiedenen Marc Marquez aus Spanien. Rang drei holte sich der Brite Bradley Smith auf Aprilia. Sandro Cortese aus Berkheim konnte das Tempo an der Spitze nicht mithalten und wurde auf Derbi Fünfter. Der Schwindegger Jonas Folger belegte auf Aprilia Rang acht, Honda-Pilot Marcel Schrötter aus Pflugdorf landete auf Platz 13.

Das Moto2-Rennen in Aragón hat Andrea Iannone souverän gewonnen. Der zum fünften Mal in dieser Saison von der Pole Position gestartete Italiener siegte zum dritten Mal und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Platz drei. Hinter Iannone kamen der Spanier Julian Simon und Gabor Talmacsi aus Ungarn auf die weiteren Podestplätze. WM-Spitzenreiter Toni Elias aus Spanien wurde Vierter. Der Zahlinger Stefan Bradl spielte in dem Rennen keine Rolle und belegte Platz neun.

In der «Königsklasse» MotoGP hat Casey Stoner den WM-Lauf für sich entschieden. Der Australier holte sich auf Ducati seinen zweiten Saisonerfolg. Er setzte sich bei seinem Start-Ziel-Sieg gegen den Spanier Daniel Pedrosa auf Honda durch. Rang drei sicherte sich Stoners Teamkollege Nicky Hayden aus den USA, der in der letzten Runde den WM-Führenden Jorge Lorenzo aus Spanien auf Yamaha noch vom Podestplatz verdrängte. Titelverteidiger Valentino Rossi aus Italien belegte auf Yamaha den sechsten Rang.