Aschheim

Escada will wieder in Gewinnzone

Der Modekonzern Escada in Aschheim bei München will sich vom Luxussegment lösen. Künftig wolle man sich mehr am Durchschnittsverbraucher orientieren. Dazu sollen die Preise um 20 Prozent gesenkt werden, sagte die neue Eigentümerin Megha Mittal der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Auch ein Ausbau der Produktpalette wird erwogen, zum Beispiel im Bereich Kosmetik. Zudem solle die Marke in neuen Märkten wie Indien, China und Japan starten. Damit soll der Konzern schnell wieder die Gewinnzone erreichen.